Aktion

Moschee-Fahrradtour

Auf Einladung des Radverkehrsbeauftragten des Kreises Segeberg und Kreistagsabgeordneten Joachim Brunkhorst (CDU) ging es am gestrigen Sonntag zur Moschee-Fahrradtour.

Start war an der Johannes-Kirche in Friedrichsgabe. Von dort aus fuhren wir als 30-köpfige Fahrradgruppe, darunter auch Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder, zur nahe gelegenen Darul Erkam Moschee in der Quickborner Straße, wo wir herzlich empfangen wurden. Nach Kaffee, Tee, Kuchen und einigen einleitenden Worten durften wir den Gebetssaal betreten und uns dort über das Gemeindeleben und den Isalm informieren.

Nachdem die zahlreichen Fragen beantwortet waren, schwangen wir uns wieder auf unsere Drahtesel. Nach einem kurzen Zwischenstopp am muslimischen Friedhof erreichten wir die Moschee an der Stettiner Straße und wurden dort willkommen geheißen. Wir konnten uns sogleich einen kleinen Eindruck von dem Koranunterricht machen. Auch hier wurden die Fragen bei kleinen Leckereien gerne beantwortet.

Abschließend besuchten wir die Eyüp Sultan Moschee an der Landesgrenze zu Hamburg. Hier durften wir dem Mittagsgebet beiwohnen. Anschließend bestand ausreichend Zeit, um Fragen zum Ablauf des Gebets, zur Gemeinde und vor allem auch zu dem geplanten Moscheeneubau zu stellen – und selbstverständlich wurden wir auch hier hervorragend beköstigt.

Alles in allem eine gelungene Radtour, viele interessante Eindrücke und 21,5 km für meine Stadtradel-Statistik.