Kultur

Vernissage: „Angekommen? Von Alltag und Träumen in einer fremden Welt“

Die Vernissage in der Galerie des Rathauses war äußerst gut besucht: Mehr als 120 Besucher waren am Sonntag dabei, als die Fotoausstellung „Angekommen? Von Alltag und Träumen in einer fremden Welt“ feierlich eröffnet wurde. Neben den Eröffnungsworten und Liedern aus verschiedenen Nationen gab es viel Raum, mit den Fotografen, aber auch mit einigen der Portraitierten ins Gespräch zu kommen.

Die dokumentarische Ausstellung entstammt der Zusammenarbeit vom Fotoclub Norderstedt, dem Willkommen-Team und der Integrationsbeauftragten der Stadt und ist noch bis zum 30. September zu sehen.