Ausschuss

Hauptausschuss Nr. 14

Beim gestrigen Hauptausschuss haben wir die Spendenannahmen 2018 der Stadt, den 2. Halbjahresbericht 2018 des Amts 37 Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz sowie den Bericht über die unerheblichen überplanmäßigen Ausgaben in 2018 zur Kenntnis genommen.

Mit dem einstimmig gefassten Grundsatzbeschluss zur Erstellung eines Norderstedter Gebäudepasses haben wir die Weichen gestellt für ein modernes städtisches Gebäudemanagement: In einem ersten Schritt soll der Zustand der Norderstedter Schulbauten erfasst werden, anschließend derjenige der Kitas und abschließend der der übrigen städtischen Gebäude. Die Beschlussvorlage gründet auf einer Forderung der Poltik, einen Überblick über den Zustand der (Schul-)Bauten zu erhalten, um Sanierungsbedarfe rechtzeitig zu erkennen und um rechtzeitig handeln zu können.

Bei dem Dauerbesprechungspunkt Schulbau-Sondervermögen, der sich inhaltlich an den Grundsatzbeschluss zur Erstellung eines Gebäudepasses anschloss, präsentierte die Verwaltung eine Gegenüberstellung des Status Quo mit den Auswirkungen eines Sondervermögens Schulbau. Hieraus ergab sich eine angeregte Diskussion.