Sport

Stadtlauf 2019: Sonnenschein und super Stimmung

Beim diesjährigen Stadtlauf gingen mehr als 1.300 Läuferinnen und Läufer bei strahlendem Sonnenschein an den Start über 5 oder 10 Kilometer durch Norderstedt. Den Startschuss zu dem gewohnt professionell organisierten Lauf gab Stadtpräsidentin Kathrin Oehme.

Bei sommerlichen Temperaturen habe ich die 5 km in Angriff genommen und bin nach 31 Minuten und 50 Sekunden über die Ziellinie in der Straße Am Hallenbad gelaufen.

Foto: Renate Krohn

Sport

Lauf zwischen den Meeren mit den Auslaufmodellen

Bereits zum fünften Mal gingen „Die Auslaufmodelle“ am gestrigen Samstag beim „Lauf zwischen den Meeren“ an den Start – und zum dritten Mal durfte ich das Team läuferisch unterstützen.

Der Staffellauf führt von Husum an der Nordsee nach Damp an der Ostsee. Die 96,6 km lange Strecke ist in zehn Etappen unterteilt, die wir mit neun Läufern bewältigt haben, d.h. einer unser schnellen Läufer durfte gleich zwei Streckenabschnitte übernehmen. Meine Etappe war die dritte und führte 11,1 km lang vorwiegend über Radwege von Hollingstedt nach Dannewerk.

Nach 9 Stunden 55 Minuten und 2 Sekunden liefen wir gemeinsam mit unserer Schlussläuferin durch den Zielbogen auf dem Ostseestrand. Ein toller Tag, der mit einem Team-Essen beim Griechen abgerundet wurde.

Fotos: Silvya Laser

Sport

Herbst-Waldlauf im Rantzauer Forst

Bei herrlichem Herbstwetter – wenn auch nicht so schön sonnig wie gestern, aber angenehm kühl und mit frischer Waldluft – ging es am heutigen Sonntag durch den Rantzauer Forst: Der Herbst-Waldlauf ist quasi ein Klassiker unter den Laufveranstaltungen in der Region und die LG Alsternord hat die Veranstaltung gewohnt souverän organisiert.

Meine Arbeitskollegen und ich hatten uns für die 5 km-Strecke entschieden, wobei einer leider eine falsche Abzweigung nahm und so unfreiwillig um rund drei Kilometer verlängerte.

Eine klasse Veranstaltung; wir planen im Frühjahr wieder im Rantzauer Forst an den Start zu gehen!

Sport

Lübeck-Marathon-Staffel mit den Auslaufmodellen

Bei strahlendem Sonnenschein und unter dem Applaus vieler gut gelaunter Zuschauer ging es vom Kohlmarkt aus um das Holstentor, durch die Lübecker Altstadt, dann schnurgerade bis zum Herrentunnel und nach dem Durchqueren desselben (Die Steigung war nahezu mörderisch!) bis nach Kücknitz. Dort endete meine Etappe nach 11,6 km (anstatt wie angekündigt nach 10,5 km) und mein Laufkollege stand zum Abklatschen bereit.

Insgesamt benötigte unsere Viererstaffel „Die Auslaufmodelle“ für die Marathondistanz 3 Stunden und 50 Minuten und erreichte damit Platz 10 von 17 Staffeln. Auf dieses tolle Erlebnis haben wir selbstverständlich noch angestoßen und den sommerlichen Tag in Lübeck gemütlich ausklingen lassen.

Sport

Sonniges Laufcup-Finale

Pünktlich um 10.00 Uhr fiel der Startschuss auf dem Sportplatz des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Von dort aus ging es an der Alster entlang Richtung Norden bis zur Mellingburger Schleuse und von dort aus wieder zurück nach Klein Borstel – selbstverständlich wie üblich mit einem Schlenker durch das Wellingsbütteler Torhaus. Der Halbmarathon war gewohnt professionell organisiert und stellte den Abschluss des hella-Laufcups dar – zum ersten Mal habe ich es geschafft, die gesamte Serie zu bewältigen. Kleiner Wermutstropfen: Meine Kondition und ich waren uns nicht ganz einig und entsprechend mager fällt das Ergebnis aus… Aber: Dabei sein, ist alles.

IMG-20180930-WA0001

Sport, Uncategorized

35. Internationaler Airportrace

Teil 2 des hella-Laufcups führte uns Läufer gestern einmal rund um den Hamburg Airport. Vom Start an der Borsteler Chaussee ging es gegen den Uhrzeigersinn einmal rund um den Flughafen inklusive Parkhaus-Durchquerung und Krohnstiegtunnel – insgesamt 16,1 km oder um genauer zu sein: 10 Meilen. Nach gut 103 Minuten erreichte ich (endlich) das Ziel und konnte mich sodann aufs Rad schwingen, um die 13 km nach Norderstedt zurück zu fahren.

Sport

Bad Segeberger Volks- und Spendenlauf

Was für eine Woche: Am Sonntag stand ich bereits das zweite Mal innerhalb weniger Tage an der Startlinie eines Laufes. Dieses Mal war ich als Teilnehmer des 8. Volks- und Spendenlaufs in Bad Segeberg gemeldet und ging für den Norderstedter Verein Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. an den Start; Paulinchen ist eines von drei Förderprojekten, die aus den Startgeldern des Volks- und Spendenlaufs unterstützt werden.

Die Laufstrecke führte von der Straße Am Landratspark zur Seepromenade, von dort einmal um den Großen Segeberger See, durch Stipsdorf und anschließend über den Kastanienweg zurück in die Segeberger Innenstadt. Eine landschaftliche tolle Strecke mit einigen kleineren Steigungen, die aber gut zu bewältigen waren.

Bei der anschließenden Siegerehrung kam auch das Paulinchen-Team nicht zu kurz: Zwei erste und ein zweiter Platz in den Altersklassenwertungen sind das stolze Ergebnis.

Sport

Abendlauf 2018

Bereits zum achten Mal fiel der Startschuss an der Seepromenade im Norderstedter Stadtpark zum Hamburg Airport Abendlauf. Rund 530 Einzelläufer sowie 14 Staffeln gingen an den Start, um ein bis vier Runden um den Stadtparksee zu laufen.

Als Teil des Teams #wanderduene habe ich drei Runden und damit rund 6,9 km bewältigt. Die Veranstaltung hat viel Spaß gemacht und auf oder an der Laufstrecke habe ich das eine oder andere bekannte Gesicht entdecken können.